Sie sind hier:
Wald- und Naturschutztag

Wald- und Naturschutztag

Iphofen und sein Stadtwald - lernen Sie am 9. September 2018 bei interessanten Aktionen den Iphöfer Stadtwald kennen! Ein Walderlebnis für Groß und Klein!

Ob bei geführten Wanderungen, Vorträgen, Kutschfahrten, Kinderprogramm und vielem mehr, lernen Sie den Iphöfer Stadtwald mit all seinen Besonderheiten kennen!
Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Walderlebnis rund um den Mittelwald-Informationspavillon!

Der nächste Wald- und Naturschutztag findet statt:

Sonntag, 9. September 2018, ab 11:30 Uhr

Programm am Mittelwaldpavillon

  • ab 11:30 Uhr: Bewirtung mit Bratwurst, Wildbratwurst, Wildgulasch und Salat mit Rehkrustis, Kaffee und Kuchen
  • Live Musik durch die Feuerwehrkapelle Iphofen
  • 13:30 Uhr: Begrüßung und offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Josef Mend
  • 14:00 Uhr: Vortrag "Denkmal im Wald" mit Dozent Dr. Hamberger

Geführte Wanderungen

  • 11:30 Uhr: "Denkmale im Wald" - Wanderung durch die Weinberge über die Försterwege, vorbei an der Becka-Hans-Eiche zum Mittelwaldpavillon
    Treffpunkt: Parkplatz Einersheimer Tor, Strecke: ca. 7 Kilometer, 200 Höhenmeter, Bus-Shuttle zurück nach Iphofen
  • 11:30 und 15:00 Uhr: "Lichte Wälder - Naturfachliche Besonderheit" - Wanderung auf dem Mittelwald-Naturerlebnisweg
    Treffpunkt: Bildeiche, Strecke: ca. 2,3 km, eben für Familien bestens geeignet

Besondere Höhepunkte

11:30 - 16:00 Uhr: "Einfach einsteigen & genießen" - Kostenlose Kutschfahrten durch den Wald am Mittelwaldpavillon mit Kutscher Rudi Then

ganztägig: Kinderprogramm

Veranstalter

Stadt Iphofen, Stadtförsterei Iphofen, Holzrechtler Iphofen, Forstbetriebsgemeinschaft Kitzingen w.V.

DSC 7187
DSC 7187

Die nächsten Veranstaltungen
in Iphofen:

15.06.2018 bis 04.11.2018

Sonderausstellung "Troja"

15.06.2018 bis 04.11.2018 · Iphofen Knauf-Museum

Sonderausstellung "Troja"

Große Sonderausstellung "Heinrich Schliemann - Troja" anlässlich 35 Jahre Knauf-Museum Iphofen

Die Ausstellung thematisiert die Person Heinrich Schliemanns, seine Grabungsmethoden und wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie das Schicksal der Berliner Trojasammlung.

Bis heute ist Heinrich Schliemanns Bedeutung - Schatzgräber oder Pionier archäologischer Forschung - ebenso umstritten wie die Frage, ob die von ihm ausgegrabene Stadt tatsächlich das homerische Troja war. Das Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte besitzt weltweit die größte Sammlung von archäologischen Funden aus Schliemanns Grabungen in Troja, der sagenhaften Stadt des Dichters Homer.
Schliemann vermachte seine Ausgrabungsfunde testamentarisch seinem Herkunftsland "zu ewigem Besitz und ungetrennter Aufbewahrung in der Reichshauptstadt". Obwohl als Folge des Zweiten Weltkriegs von der Sowjetarmee Bestände der Trojasammlung, darunter die meisten Kostbarkeiten aus dem berühmten "Schatz des Priamos", in Berlin requiriert und bis heute nur zum Teil restituiert worden sind, lassen sich Schliermanns Grabungsergebnisse nur anhand der Berliner Kollektion, zusammen mit hervorragenden Repliken des Priamosschatzes, umfassend darstellen.

In Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Berlin - Museum für Vor- und Frühgeschichte

Veranstalter: Knauf-Museum Iphofen

06.08.2018 08:00 Uhr bis 09.09.2018 18:00 Uhr

Ausstellung "Denkmal im Wald"

06.08.2018 08:00 Uhr bis 09.09.2018 18:00 Uhr · Iphofen Foyer Dienstleistungszentrum

Ausstellung "Denkmal im Wald"

Ausstellung "Denkmal im Wald - Kultur in der Natur" - eine Ausstellung zum Bodendenkmäler

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 8:00 - 17:00 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Offizielle Eröffnung:
Freitag, 3. August um 18:30 Uhr in Foyer des Dienstleistungszentrums

Am 9. September ist die Ausstellung im Rahmen des 4. Wald- und Naturschutztages:https://www.iphofen.de/entdecken/veranstaltungen/highlights/waldnaturschutztag.html im Mittelwald-Informationszentrum zu sehen

Veranstalter:
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan
Verein für Nachhaltigkeit e.V. - Zukunft verantworten
Unterstützt von:
Bayerische Forstverwaltung
Bayerische Staatsforsten AöR
Museum Mensch und Natur

24.08.2018 17:00 Uhr bis 25.08.2018

Bunte Nächte

24.08.2018 17:00 Uhr bis 25.08.2018 · Iphofen Weingut Ilmbacher Hof

Bunte Nächte

An zwei Abenden taucht der historische Innenhof des Weinguts Ilmbacher Hof in buntes Licht.

Am Freitag wird es „Fränkisch bunt“. Die Monkeyman Band begeistert mit Funk & Soul zum Mitgrooven.

Samstagabend steht dann bei der Rotweinnacht der Rotwein im Vordergrund bei toller Musik mit Kathrin Mander & Band.

An beiden Abenden fröhliche Weinvielfalt in weiß & rot, sowie kulinarische Köstlichkeiten vom Wunschwerk aus Würzburg.

Bei schlechter Witterung in der Karthäuser-Scheune im Weingut.

Die Tore öffnen sich jeweils ab 17 Uhr

Musikbeitrag: 4,00 €

Wir freuen uns auf fröhliche Stunden mit Ihnen.
Ihre Winzerfamilie Fröhlich

Mehr erfahren

25.08.2018 19:00 Uhr

Europäische Fledermausnacht

Samstag, 25.08.2018 19:00 Uhr · Iphofen-Hellmitzheim Flatterhaus

Europäische Fledermausnacht

Aktionen rund um die Fledermaus für Klein & Groß im Rahmen der europäischen Fledermausnacht.

Fledermäuse gehören zu den faszinierendsten Säugetieren unserer heimischen Tierwelt. Leider auch zu den bedrohtesten.
Im Rahmen der europäischen Fledermausnacht lädt der Landesbund für Vogelschutz Unterfranken zu Aktionen und Führungen rund um das Thema „Heimische Fledermäuse“ ein.
Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Übrigens: Bereits am Freitag, den 24. August, startet um 19:30 Uhr eine Fledermausführung auf dem Schwanberg. Treffpunkt ist hier der Brunnen vor der Michaelskirche.

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz
Mehr zum Flatterhaus Hellmitzheim erfahren

Alle Termine anzeigen

Programm zum Download

Impressionen aus dem Iphöfer Stadtwald

Seite speichern
Merkliste wird geladen ...
© Stadt Iphofen 2018