Sie sind hier:
Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Iphofen: Hier ist immer was los!

Egal ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, die Weinstadt Iphofen hat immer etwas zu bieten. Der Veranstaltungskalender gibt einen Einblick in das abwechslungsreiche Iphöfer Jahresprogramm und hilft bei der Urlaubsplanung.

Ob genussvolle Weinveranstaltungen, kulinarische Menüs, Konzerte, Theater und Kabarett, hochkarätige Ausstellungen in den Museen und Galerien, informative Führungen oder weihnachtliche Highlights – in Iphofen wird es nicht langweilig.
Zusammen mit unterschiedlichen Partnern stellt die Stadt Iphofen jedes Jahr ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm zusammen.

DSC6666
DSC6666

Regelmäßige Veranstaltungen

Stadtführungen durch die Iphöfer Altstadt

durch die Iphöfer Altstadt von Ostern bis Ende Oktober immer samstags um 10:30 Uhr ab Tourist Information (Dauer ca. 1,5 Stunden, Kosten: 3,00 € pro Person) von Pfingsten bis zum Winzerfest am 2. Juli-Wochenende und im September und Oktober auch zusätzlich sonntags um 10:30 Uhr ab Tourist Information
keine Anmeldung erforderlich

Kellereiführung

durch das Weingut Zehntkeller von Mitte April bis Ende Oktober immer samstags um 11:00 Uhr ab Romantik Hotel Zehntkeller (Dauer ca. 1,5 Stunden, Kosten: 7,00 € pro Person inkl. Glas Secco)
keine Anmeldung erforderlich

Weinbergführung mit kl. Verkostung

von Mitte April bis Ende Oktober immer samstags (außer 2. Samstag im September) um 14:00 Uhr ab Tourist Information (Dauer ca. 2 Stunden, Wegstrecke: ca. 4,5 km). Gemeinsam mit dem Winzer geht es durch die Iphöfer Weinlagen bis zum Winzerhof Emmerich, wo zwei Weinkostproben warten. (Kosten: 7,00 € pro Person, bis 16 Jahre kostenfrei) - Anmeldung empfohlen unter Telefon +49 9323 875930

Moderierte Weinprobe

von Mitte April bis Ende Oktober immer samstags (außer 2. Samstag im September) ca. 16:30 Uhr im Winzerhof Emmerich. Erhalten Sie Eindrücke des Facettenreichtums der Rebsorten und Weinlagen bei einer moderierten 5er Weinprobe. (Mindestteilnehmer: 12 Personen, bei weniger als 12 Personen eine offene Weinverkostung) (Dauer ca. 1 Stunde, Kosten: 10,00 € pro Person für 5 Weine & Mineralwasser)

Regelmäßige Führung im Geschichtsweinberg

von April bis November jeden ersten Samstag im Monat um 13:30 Uhr (Ausnahme 31.03. statt 07.04) mit dem BioWeingut Bausewein, Treffpunkt 1: 13:30 Uhr am Altstadthotel Bausewein, Treffpunkt 2: 14:15 Uhr am Parkplatz Geschichtsweinberg. Erleben Sie Jahrhunderte der Weinbaugeschichte live im Geschichtsweinberg!
Kosten: 8,00 € pro Person inkl. Führung und 2 Weinkostproben

Mittelwald-Informationspavillon

Der Mittelwald-Informationspavillon an der Bildeiche zwischen Iphofen und Birklingen ist von 7. Mai bis Ende Oktober jeden Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über den Mittelwald und seine Bewirtschaftung!

Veranstaltungskalender



18.03.2018 bis 04.11.2018
( Iphofen Knauf-Museum
Deutschland
)

Kabinettausstellung "Frauen Alt Amerikas"

Kabinettausstellung "Frauen Alt Amerikas - in Kult und Alltag"

18.03.2018 bis 04.11.2018 · Iphofen Knauf-Museum

Kabinettausstellung "Frauen Alt Amerikas"

Kabinettausstellung "Frauen Alt Amerikas - in Kult und Alltag"

Seit 2010 gibt es im Obergeschoss des Seitenflügels im Knauf-Museum das sogenannte Ausstellungskabinett. Hier werden immer wieder kleine Ausstellungen, passend zur Dauerausstellung "Reliefsammlung der großen Kulturepochen" dem interessierten Museumsbesucher vorgestellt.

Unter dem Titel "Frauen des Alten Amerika – in Kult und Alltag" präsentiert das Knauf-Museum in diesem Jahr figürliche Keramiken aus Süd- und Mittelamerika. Die Objekte stammen aus der Sammlung Ulrich Hoffmann in Stuttgart. Aus dieser Sammlung konnte das Knauf-Museum schon das eine oder andere Mal Objekte entleihen.

Im Obergeschoss, Hauptgebäude, Seitenflügel - Ergänzung zur Dauerausstellung "Reliefsammlung der großen Kulturepochen"

Veranstalter: Knauf-Museum Iphofen

03.06.2018 bis 02.09.2018
( Iphofen-Mönchsondheim Kirchenburgmuseum
An der Kirchenburg 5
97346 Mönchsondheim
Deutschland
)

Sonderausstellung "(K)Ein Kraut gewachsen..."

Sonderausstellung "(K)ein Kraut gewachsen - kleine Kulturgeschichte über Kräuter und Pflanzen in ländlichen Gärten"

03.06.2018 bis 02.09.2018 · Iphofen-Mönchsondheim Kirchenburgmuseum

Sonderausstellung "(K)Ein Kraut gewachsen..."

Sonderausstellung "(K)ein Kraut gewachsen - kleine Kulturgeschichte über Kräuter und Pflanzen in ländlichen Gärten"

Um sich vor Krankheiten und Unheil zu schützen griff man in frühen Zeiten oftmals auf Kräuter und Pflanzen des eigenen Gartens oder von Feld und Flur zurück. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden so nicht nur zahlreiche Aufzeichnungen zu dieser Volksmedizin, sondern auch Aberglaube über diverse Pflanzen und deren Wirkungsweisen.

Entdecken Sie traditionelles Wissen und kuriosen Aberglauben in der Sonderausstellung!

Veranstalter: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

09.06.2018 bis 28.10.2018
( Iphofen Galerie MAX-21
Deutschland
)

Ausstellung Galerie MAX-21

Ausstellung "Landschaft trifft Wein - Wein trifft Landschaft" - Bilder von Andreas Scholz

09.06.2018 bis 28.10.2018 · Iphofen Galerie MAX-21

Ausstellung Galerie MAX-21

Ausstellung "Landschaft trifft Wein - Wein trifft Landschaft" - Bilder von Andreas Scholz

Mehr zum Künstler Andreas Scholz:

  • geboren 1955 in Waldbröl
  • lebt und arbeitet in Wangen
  • Ausstellungstätigkeit seit 1978
  • 1976-80 Studium an der FHS für Kunst und Design Köln, Meisterschüler bei Prof. Sovâk
  • 1980 Förderstipendium des WDR Köln
  • 1983 Förderpreis des Kölnischen Kunstvereins
  • 1984-85 Lehrauftrag an der FHS für Kunst und Design, Köln
  • ab 1986 Längere Studienaufenthalte in Belgien, Frankreich, Portugal, Spanien, Griechenland, Kalifornien und Indien

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag 14:00 - 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Mehr zur Galerie MAX-21

15.06.2018 bis 04.11.2018
( Iphofen Knauf-Museum
Deutschland
)

Sonderausstellung "Troja"

Große Sonderausstellung "Heinrich Schliemann - Troja" anlässlich 35 Jahre Knauf-Museum Iphofen

15.06.2018 bis 04.11.2018 · Iphofen Knauf-Museum

Sonderausstellung "Troja"

Große Sonderausstellung "Heinrich Schliemann - Troja" anlässlich 35 Jahre Knauf-Museum Iphofen

Die Ausstellung thematisiert die Person Heinrich Schliemanns, seine Grabungsmethoden und wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie das Schicksal der Berliner Trojasammlung.

Bis heute ist Heinrich Schliemanns Bedeutung - Schatzgräber oder Pionier archäologischer Forschung - ebenso umstritten wie die Frage, ob die von ihm ausgegrabene Stadt tatsächlich das homerische Troja war. Das Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte besitzt weltweit die größte Sammlung von archäologischen Funden aus Schliemanns Grabungen in Troja, der sagenhaften Stadt des Dichters Homer.
Schliemann vermachte seine Ausgrabungsfunde testamentarisch seinem Herkunftsland "zu ewigem Besitz und ungetrennter Aufbewahrung in der Reichshauptstadt". Obwohl als Folge des Zweiten Weltkriegs von der Sowjetarmee Bestände der Trojasammlung, darunter die meisten Kostbarkeiten aus dem berühmten "Schatz des Priamos", in Berlin requiriert und bis heute nur zum Teil restituiert worden sind, lassen sich Schliermanns Grabungsergebnisse nur anhand der Berliner Kollektion, zusammen mit hervorragenden Repliken des Priamosschatzes, umfassend darstellen.

In Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Berlin - Museum für Vor- und Frühgeschichte

Veranstalter: Knauf-Museum Iphofen

01.07.2018 10:00 Uhr bis 09.12.2018 18:00 Uhr
( Iphofen Die kleine Weinwirtschaft
Deutschland
)

Kunstausstellung "Hanns Beda - so isser"

Kunstausstellung "Hanns Beda - so isser" in DIE KLEINE GALERIE in DER KLEINEN WEINWIRTSCHAFT Ein Franke wie aus dem Bilderbuch!

01.07.2018 10:00 Uhr bis 09.12.2018 18:00 Uhr · Iphofen Die kleine Weinwirtschaft

Kunstausstellung "Hanns Beda - so isser"

Kunstausstellung "Hanns Beda - so isser" in DIE KLEINE GALERIE in DER KLEINEN WEINWIRTSCHAFT Ein Franke wie aus dem Bilderbuch!

Hanns-Beda wurde bisher nur in fränkischer Tracht gesehen. Selbst im Schwimmbad behält er seinen Dreispitz auf („mer muss doch wiss, woher mer kummt)“.
Seine Heimat ist der Nabel der Welt, Bratwurst und Leberkäs sein Paradies, der Stammtisch sein Hoheitsgebiet. Verreisen? Vielleicht Oberammergau. Zum Schluss eines seiner Wortspiele: "Was isn des? An der fränkischen Haustür ein Ging-Gong, im Film ein Monsteraffe im Urwald?"

Sein Leben ist gespickt mit und voller Missverständnisse. Ein Kompliment gegenüber einer schönen Frau: "Sie sehn aus wie aus dem Ei gebellt!" Und überhaupt macht ihm das fränkische "P", ""K" und "T" zu schaffen. Im Bemühen, nichts falsch zu machen, spricht er alle Konsonanten hart aus "Vater unner, ter du p..... im Himmel"

Schmunzeln Sie selbst über HANNS BEDA, fränkische Kultfigur von Ulrich Gineiger.

Hanns-Beda ist die Leitfigur in den Karikaturen von Ulrich Gineiger.
Gineiger, geboren 1955 in Würzburg, war Reporter beim Bayerischen Rundfunk in den Studios Würzburg und Nürnberg. Dann ging er zum Deutschlandfunk nach Köln.
Als Autor schrieb er für Die Zeit, Neues Deutschland und das Slow Food Magazin. Sein erstes Buch „Vorsicht, Fisch kann Gräten haben“ beschäftigt sich mit dem Behördenwahnsinn.
In seinen Karikaturen beschreibt er den Geschlechterkampf in der Küche, die Datensammelwut von Geheimdiensten und die Eigenarten der fränkischen Kultfigur Hanns-Beda.

Veranstalter: DIE KLEINE WEINWIRTSCHAFT

01.07.2018 11:00 Uhr bis 20.09.2018 18:00 Uhr
( Iphofen Jutta Huhn.Die Goldschmiede
Deutschland
)

Kunstausstellung "Orte ohne Ort"

Ausstellung "Orte ohne Ort" - Gemälde in Öl - von Helmut Nennmann bei Jutta Huhn.Die Goldschmiede

01.07.2018 11:00 Uhr bis 20.09.2018 18:00 Uhr · Iphofen Jutta Huhn.Die Goldschmiede

Kunstausstellung "Orte ohne Ort"

Ausstellung "Orte ohne Ort" - Gemälde in Öl - von Helmut Nennmann bei Jutta Huhn.Die Goldschmiede

Öffnungszeiten:
Mittwoch - Freitag 10 - 18 Uhr und Samstag 10 - 14 Uhr

Veranstalter: Jutta Huhn. Die Goldschmiede, Lange Gasse 21

Mehr erfahren

24.07.2018 bis 04.11.2018
( Iphofen Knauf-Museum
Deutschland
)

"Kunst geht fremd und sieht rot"

Zum achten Mal tauschen vierzehn Museen ihre Kunst: jeweils ausgewählte Kunstwerke gehen in ein anderes Haus und begeben sich so in einen neuen Kontext.

24.07.2018 bis 04.11.2018 · Iphofen Knauf-Museum

"Kunst geht fremd und sieht rot"

Zum achten Mal tauschen vierzehn Museen ihre Kunst: jeweils ausgewählte Kunstwerke gehen in ein anderes Haus und begeben sich so in einen neuen Kontext.

Auch in diesem Sommer gibt es in der unterfränkischen Kulturlandschaft wieder einen erfrischenden Perspektivwechsel: Zum achten Mal tauschen vierzehn Museen ihre Kunst: jeweils ausgewählte Kunstwerke gehen in ein anderes Haus und begeben sich so in einen neuen Kontext.
Die Objekte präsentieren sich in fremdem und regionalem Umfeld, sie fügen sich in eine andere Ausstellungskomposition mit ein - oder irritieren dort ganz bewusst.

Der Tausch verläuft dabei nicht starr bilateral, sondern er spinnt seine musischen Fäden quer durch den Bezirk Unterfranken. Das gewährt nicht nur einen ganz neuen Blick auf Ausstellung und Kunst, sondern kreiert auch ein heterogenes, lebendiges Netzwerk, von dem Besucher und Kulturschaffende vor Ort profitieren.

In der diesjährigen Aktion "Kunst geht fremd" sehen die Museen rot. Aber haben Sie keine Angst: Niemand verliert vor Wut die Beherrschung. Es geschieht im besten Sinne. Die "Fremdgänger" sind ein Sinnbild dieser Farbe, die häufig für Aggression und Zorn, aber eben auch für das Leben, die Leidenschaft und die Liebe steht.

Beteiligte Museen

  • Museen Schloss Aschach
  • Schlossmuseum Aschaffenburg
  • Museum Obere Saline Bad Kissingen
  • Heimatmuseum Ebern
  • Museum Terra Triassica Euerdorf
  • Knauf-Museum Iphofen
  • Deutsches Fastnachtmuseum Kitzingen
  • Kreisgalerie Mellrichstadt
  • Museum.Stadt.Miltenberg
  • Spessartmuseum Lohr
  • Museum Schloss Oberschwappach
  • Kunsthalle Schweinfurt
  • Museum Barockscheune Volkach
  • Museum für Franken, Würzburg

Weitere Informationen

06.08.2018 08:00 Uhr bis 09.09.2018 18:00 Uhr
( Iphofen Foyer Dienstleistungszentrum
Deutschland
)

Ausstellung "Denkmal im Wald"

Ausstellung "Denkmal im Wald - Kultur in der Natur" - eine Ausstellung zum Bodendenkmäler

06.08.2018 08:00 Uhr bis 09.09.2018 18:00 Uhr · Iphofen Foyer Dienstleistungszentrum

Ausstellung "Denkmal im Wald"

Ausstellung "Denkmal im Wald - Kultur in der Natur" - eine Ausstellung zum Bodendenkmäler

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 8:00 - 17:00 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

Offizielle Eröffnung:
Freitag, 3. August um 18:30 Uhr in Foyer des Dienstleistungszentrums

Am 9. September ist die Ausstellung im Rahmen des 4. Wald- und Naturschutztages:https://www.iphofen.de/entdecken/veranstaltungen/highlights/waldnaturschutztag.html im Mittelwald-Informationszentrum zu sehen

Veranstalter:
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan
Verein für Nachhaltigkeit e.V. - Zukunft verantworten
Unterstützt von:
Bayerische Forstverwaltung
Bayerische Staatsforsten AöR
Museum Mensch und Natur

24.08.2018 17:00 Uhr bis 25.08.2018
( Iphofen Weingut Ilmbacher Hof
Deutschland
)

Bunte Nächte

An zwei Abenden taucht der historische Innenhof des Weinguts Ilmbacher Hof in buntes Licht.

24.08.2018 17:00 Uhr bis 25.08.2018 · Iphofen Weingut Ilmbacher Hof

Bunte Nächte

An zwei Abenden taucht der historische Innenhof des Weinguts Ilmbacher Hof in buntes Licht.

Am Freitag wird es „Fränkisch bunt“. Die Monkeyman Band begeistert mit Funk & Soul zum Mitgrooven.

Samstagabend steht dann bei der Rotweinnacht der Rotwein im Vordergrund bei toller Musik mit Kathrin Mander & Band.

An beiden Abenden fröhliche Weinvielfalt in weiß & rot, sowie kulinarische Köstlichkeiten vom Wunschwerk aus Würzburg.

Bei schlechter Witterung in der Karthäuser-Scheune im Weingut.

Die Tore öffnen sich jeweils ab 17 Uhr

Musikbeitrag: 4,00 €

Wir freuen uns auf fröhliche Stunden mit Ihnen.
Ihre Winzerfamilie Fröhlich

Mehr erfahren

25.08.2018 bis 26.08.2018
( Iphofen-Mönchsondheim Kirchenburgmuseum
An der Kirchenburg 5
97346 Mönchsondheim
Deutschland
)

Tradition & Kultur aus Lettland

Erleben Sie die lettische Kultur im Kleinformat mit der Folklore-Gruppe "Zemturi" aus Druva. Für Kinder gibt es am Sonntag ein tolles Kreativprogramm.

25.08.2018 bis 26.08.2018 · Iphofen-Mönchsondheim Kirchenburgmuseum

Tradition & Kultur aus Lettland

Erleben Sie die lettische Kultur im Kleinformat mit der Folklore-Gruppe "Zemturi" aus Druva. Für Kinder gibt es am Sonntag ein tolles Kreativprogramm.

Museumseintritt ist zu entrichten

Veranstalter: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim

1 bis 10 von 200123456789

Seite speichern
Merkliste wird geladen ...
© Stadt Iphofen 2018