Sie sind hier:
Iphöfer Geschichte(n)

Iphöfer Geschichte(n) live erleben

Mit Frau Eiche und Herrn Rebstock auf den Spuren der Stadtgeschichte: Eine Reise durch über 1000 Jahre in nur 12 Minuten – das sprechende Stadtmodell in der Geschichtsscheune erzählt Iphofens Geschichte in neun amüsanten Episoden.

Ein idealer Ausgangspunkt für Streifzüge durch Iphofen auf eigene Faust ist die Ausstellung "Iphöfer Geschichte(n)" in der Geschichtsscheune direkt hinter dem Rathaus. Wer sich eine halbe Stunde oder länger Zeit nimmt, erfährt von den wichtigsten Ereignissen in der Geschichte Iphofens seit ihren Anfängen.

Spannende Abenteuer hautnah erleben

Frau Eiche und Herr Rebstock aus dem Sprechenden Stadtmodell berichten auf unterhaltsame Art in kurzen Episoden darüber, wer in Iphofen alles gewaltet und geherrscht und die Bürger Iphofens beschützt und ernährt hat.

Im Lapidarium stehen wertvolle Skulpturen aus dem 16. und 18. Jahrhundert. Die große „Matersäule“ von 1525 ist der älteste erhaltene Bildstock Iphofens.
„Wer hatte denn in Iphofen das Sagen?“ oder „Wie man hier auch schwere Zeiten meisterte“ – diese Lebensbedingungen in der historischen Stadt nehmen drei Zooms in den Blick.

Anfassen ausdrücklich erlaubt

Speziell für die kleinen Gäste gibt es noch mehr „Iphöfer Geschichte(n)“. Da werden aus Kindern schnell mal kleine Ritter. Hier gilt: Anfassen ist ausdrücklich erlaubt.

Öffnungszeiten

Die Geschichtsscheune ist täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr. geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Geschichtsscheune hinter dem Rathaus
Tourist Information
Kirchplatz 1
97346 Iphofen
Telefon +49 9323 870306
E-Mail: tourist@iphofen.de

Geschichtsscheune
Geschichtsscheune
Sprechendes Stadtmodell in der Geschichtsscheune
Sprechendes Stadtmodell in der Geschichtsscheune
Seite speichern
Merkliste wird geladen ...
© Stadt Iphofen 2017