Aktuelle Infos
„Coronavirus“


Urlaub in Iphofen - Weinkultur. Wanderglück. Naturgenuss.

Wein in all seinen Facetten, Wandern durch eine herrliche Landschaft mit traumhaften Ausblicken, Natur erleben, Kultur und Genuss an allen Ecken – das macht Ihren Urlaub in der Weinstadt Iphofen in Franken zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Dass Iphofen eine Weinstadt mit Kultur ist, zeigt sich allgegenwärtig bei einem Rundgang durch das schöne Städtchen. Die über 20 Winzerfamilien mit ihren Weingütern, die Vinothek, die Weinberge rund um Iphofen und viele andere Details machen den Wein in all seiner Vielfalt überall in Iphofen erlebbar.
Tauchen Sie ein in die Welt des Weins bei unvergesslichen Weinerlebnissen und werden Sie zum Weinentdecker der Wein-Highlights Iphofens!

Die historische Altstadt mit ihrer komplett erhaltenen Wehranlage mit Toren und Türmen bietet die ideale Kulisse für viele kulturelle und kulinarische Veranstaltungen.
Mit dem bekannten Knauf-Museum kommt direkt am historischen Marktplatz eindrucksvoll die Kultur ins Spiel.

Lassen Sie sich verzaubern von der traumhaften Natur rund um Iphofen! Durchatmen, Energie tanken und die Seele baumeln lassen - das bieten Ihnen die zahlreichen Wanderrouten und Radtouren durch Weinberge, Wald und Wiesen.

Einfach ankommen, Lebensfreude spüren und entspannen!

Die nächsten Veranstaltungen
in Iphofen:

21.03.2021 bis 27.06.2021

Sonderausstellung "Als Franken fränkisch wurde" im Knauf-Museum

21.03.2021 bis 27.06.2021 · Iphofen Knauf-Museum

Sonderausstellung "Als Franken fränkisch wurde" im Knauf-Museum

Sonderausstellung "Als Franken fränkisch wurde" im Knauf-Museum Iphofen - archäologische Funde der Merowingerzeit

Aktueller Hinweis
Ersatztermin für 26. Juli bis 8. November 2020
*Bitte beachten Sie die inzidenzabhängigen Öffnungszeiten

Die Ausstellung im Knauf-Museum Iphofen zeichnet mit archäologischen Funden Tracht, Bewaffnung, Alltagskultur aber auch Kunst und Glaubensvorstellungen der ersten Franken in Franken nach.

Der Norden Bayerns wird von den Franken bewohnt, einem Menschenschlag, der sich deutlich von der Bevölkerung Altbayerns unterscheidet. Dies resultiert daraus, dass die Franken andere Wurzeln haben: Ihre Vorfahren – Germanen aus dem Stammesverband der Franken – sind ab dem frühen 6. Jh. n. Chr. aus dem Mittelrheingebiet in das Land am Main gekommen. In einer nahezu schriftlosen Zeit kann nur die Archäologie Zeugnis von diesen „ersten Franken“ im Maingebiet geben. Nach dem Sieg über die Alamannen 496 n. Chr. und Thüringer 531 n. Chr. begannen die fränkischen Könige aus dem Geschlecht der Merowinger das heutige Frankenland zu kolonisieren.

Wichtigste archäologische Quelle sind dabei die sog. „Reihengräberfelder“, auf denen die neuen Siedler ihre Toten mit voller Tracht- und Waffenausrüstung bestatteten. Viele der Grabbeigaben stammen dabei aus ihren Herkunftsgebieten im Rheinland. Eine besonders dichte Konzentration von Reihengräberfeldern befindet sich am südlichen Maindreieck, dort liegen auch zahlreiche Dörfer mit der Endung „-heim“, deren Gründung wohl ebenfalls mit den ersten Franken im Zusammenhang steht. Erst kürzlich ist es hier gelungen, die archäologischen Spuren einer frühen fränkischen Siedlung zu entdecken.

Veranstalter
Knauf-Museum

10.04.2021 bis 08.05.2021

Geschichtlicher Rundweg "Wie der 2. Weltkrieg unser Dorf verändert hat"

10.04.2021 bis 08.05.2021 · Iphofen-Dornheim

Geschichtlicher Rundweg "Wie der 2. Weltkrieg unser Dorf verändert hat"

Geschichtlicher Rundweg "Wie der 2. Weltkrieg unser Dorf verändert hat" im Stadtteil Dornheim

Der geschichtliche Rundweg durch den Stadtteil Dornheim zeigt, wie der 2. Weltkrieg das Dorf verändert hat und soll an den 10. April 1945 erinnern, der zu den traurigsten Tagen des Iphöfer Stadtteils Dornheim gehört. An jenem denkwürdigen Tag wurde das Dorf im Zuge von Kriegshandlungen zu mehr als 85 Prozent zerstört.

Auf insgesamt 27 Stationen führt der Rundweg durch ganz Dornheim. Zu sehen sind Bilder vor 1945, von der Zerstörung Dornheims und dem Wiederaufbau.

  • Wie sah unser Dorf früher aus?
  • Was wurde zerstört?
  • Wie hat es sich verändert?

Jeder kann für sich entdecken, wie sich Dornheim verändert hat. Die Bilder sind größtenteils, aus Blickwinkel des Fotografen ausgestellt.

Startpunkt
Standort des ehemaligen Dornheimer Rathauses. Dort sind Zeitungsberichte und Artikel aus verschiedenen Jahren zu finden und der Rundweg ist beschrieben.

Dauer
ca. 1,5 Stunden
Die Bilder sind größtenteils, aus Blickwinkel des Fotografen ausgestellt.

Hauptinitiatoren
Ursula Berninger und Carmen Hardung-Albert, stellvertretend für den kath. Pfarrgemeinderat und den ev. Kirchenvorstand Dornheim.

07.05.2021 19:30 Uhr

Verschoben: Kabarett mit H.G.Butzko

Freitag, 07.05.2021 19:30 Uhr · Iphofen Karl-Knauf-Halle

Verschoben: Kabarett mit H.G.Butzko

Verschoben: Kabarett mit HG.Butzko in der Karl-Knauf-Halle Iphofen. In seinem inzwischen 11. Programm "aber witzig" spürt Butzko dem Irrsinn nach, der mit der postfaktischen Zeitenwende einhergeht.

Aktueller Hinweis
Das Kabarett mit H.G.Butzko kann im Mai 2021 leider nicht stattfinden und wird voraussichtlich auf Anfang 2022 verschoben. Sobald der genaue Termin feststeht, geben wir diesen hier bekannt

Es gibt ja Kabarett und es gibt Kabarett mit H.G.Butzko. Das ist schon auch irgendwie Kabarett, aber irgendwie ist es auch ein bisschen anders. Denn was HG.Butzko macht, ist eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit.

Und getreu dem Motto "logisch statt ideologisch" hat Butzko dabei einen ganz eigenen, preisgekrönten Stil entwickelt, den die Presse mal als "Kumpelkabarett" bezeichnet hat, und mit dem er in Hinter- und Abgründe blickt und die großen Themen der Welt so beleuchtet, als würden sie "umme Ecke" stattfinden.

Mehr zum Butzko-Programm

Eintritt
Vorverkauf: 22,00 €, Abendkasse 24,00 €

Kartenvorverkauf
Tourist Information Iphofen, Telefon +49 9323 870306, tourist@iphofen.de

Veranstalter
Disharmonie Schweinfurt

08.05.2021 bis 12.09.2021

Sonderausstellung "Kriegsende in Iphofen und seinem Umland"

08.05.2021 bis 12.09.2021 · Iphofen-Mönchsondheim Kirchenburgmuseum

Sonderausstellung "Kriegsende in Iphofen und seinem Umland"

Sonderausstellung "Kriegsende in Iphofen und seinem Umland" im Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim.

Die Sonderausstellung "Kriegsende in Iphofen und seinem Umland" beleuchtet die Zeit um 1945:

  • Wie erlebten die Menschen in Iphofen und in Dörfern der Hellmitzheimer Bucht das Kriegsende?
  • Was wurde zerstört?
  • Welche persönlichen Schicksale sind bekannt?

Ein Zeitportrait in Bildern, Berichten und Dokumenten

Veranstalter
Freilandmuseum Kirchenburg Mönchsondheim

Alle Termine anzeigen

#iphofeninfo - Iphofen auf Instagram

10Dinge ...die ich in Iphofen erlebt haben muss
Kontakt

Tourist Info Iphofen
+49 9323 - 870306
tourist@iphofen.de

Social


Stadt Iphofen


Impressum Datenschutz
DE | EN | FR



Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Iphofen auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Google Translate
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Translate für eine einfache Übersetzung der Internetseite.
Anbieter der Cookies: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datenschutzhinweise

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy