Sie sind hier:
Veranstaltungen

Iphofens Veranstaltungen: Hier kann man was erleben!

Wein und Genuss stehen in Iphofen bei vielen Veranstaltungen im Mittelpunkt. Aber auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten. Die vielen Feierlichkeiten lassen die Besucher Iphofen mit allen Sinnen erleben. Und die Eindrücke wirken noch lange nach.

In Iphofen kann man das ganze Jahr über etwas erleben. Vom großen Marktplatz-Winzerfest bis hin zu Kleinkunst und traditionellen Festen in den Stadtteilen – Iphofen bietet den perfekten Rahmen für viele Veranstaltungsformate.

So heißt es denn auch Genießen mit allen Sinnen im Kulturprogramm der Stadt Iphofen, das halbjährlich erscheint. Ob genussvolle Weinveranstaltungen wie die Iphöfer Weinfreundschaften oder die Fränkische Feinschmeckermesse, Konzerte, Kabarett, Ausstellungen oder Führungen sowie weihnachtliche Highlights – erleben Sie die Weinstadt Iphofen in allen Facetten!

Wer selbst eine Veranstaltung plant, der ist in Iphofen genauso richtig. Der Karl-Knauf-Saal in der Karl-Knauf-Halle oder Tagungs- und Veranstaltungsräume der Gastgeber, Vinothek und Weingüter bieten den passenden Rahmen für Ihre Tagung oder Feier.

Die nächsten Veranstaltungen
in Iphofen:

18.03.2018 bis 27.05.2018

Sonderausstellung "Highlights aus dem Schwarzenberg Archiv"

18.03.2018 bis 27.05.2018 · Iphofen Knauf-Museum

Sonderausstellung "Highlights aus dem Schwarzenberg Archiv"

Sonderausstellung "Highlights aus dem Schwarzenberg Archiv" in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Nürnberg

Die Sonderausstellung Highlights aus dem Schwarzenberg-Archiv ist gleichzeitig der Einstieg für Heimat- und Geschichtsinteressierte und der offizieller Startschuss für weitere Recherchemöglichkeiten in den Archivalien im Staatsarchiv Nürnberg.

Das Archiv der „Herrschaft Schwarzenberg“ kann die Geschichte vieler Orte und ihrer ehemaligen Bewohner bis hin zur jüdischen Gemeinde in Marktbreit seit dem Spätmittelalter erzählen. Allerdings verstummten die Quellen als infolge der Enteignung durch den NS-Staat die Archivalien nach Böhmen verbracht wurden, wo sie bis 1989 unzugänglich hinter dem „Eisernen Vorhang“ lagerten. Im Jahr 2011 ist es gelungen dieses umfangreiche fränkische Adelsarchiv in die Obhut der Staatlichen Bayerischen Archivverwaltung zu bringen. Mehrere Jahre hinweg wurden im Staatsarchiv Nürnberg über 41.000 Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten und Pläne einzeln erschlossen, mit Signaturen versehen und neu verpackt. Die gewaltige Anstrengung der inhaltlichen Ordnung des großen Archivs von knapp 900 Laufmetern konnte im Jahr 2017 abgeschlossen werden.
Aus diesem Anlass zeigt das Knauf-Museum Iphofen in einer Sonderausstellung die „Highlights aus dem Schwarzenberg-Archiv“ und stellt das umfangreiche Archiv einer breiten Öffentlichkeit vor.
Der Ursprung des 1670 in den Fürstenstand erhobenen Geschlechts der Schwarzenberg lag in Seinsheim (heute Landkreis Kitzingen). Über Generationen hinweg hat die adelige Familie seit dem Erwerb der Burg Schwarzenberg oberhalb von Scheinfeld (heute Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim) im Jahr 1405 einen rasanten ständischen Aufstieg erlebt. Aus den Herren von Seinsheim wurden 1429 Freiherren von Schwarzenberg, 1566 Grafen von Schwarzenberg und schließlich Fürsten zu Schwarzenberg.
Die von Schwarzenberg haben wie viele höhere und niedere Adelige in den großen und kleineren Territorien des Heiligen Römischen Reichs auch über „Land und Leute“ geherrscht. Neben Rechtsprechung und Verwaltung übten sie in dem evangelisch gewordenen Territorium gegenüber dem Klerus und den Untertanen auch bischöfliche Rechte aus.
Der wachsende Einfluss des in mehreren Linien verzweigten Geschlechts spiegelte sich seit dem Spätmittelalter im Erwerb bedeutender Herrschaften in Böhmen und der Steiermark sowie in anderen Territorien des Alten Reichs wider. Die Annäherung an die habsburgischen Regenten führte schließlich zu einer Abkehr von Franken und zur Hinwendung an die kaiserlichen Höfe in Prag und Wien. Stets lebendig geblieben ist in der Familie aber der Bezug zur Herkunft aus Schloss Schwarzenberg. Dort gab es bis 1944 ein gewachsenes, großes Archiv mit tausenden von Dokumenten über die ehemaligen Besitzungen in Teilen des heutigen Mittel- und Unterfranken. Das Archiv wurde infolge der Enteignung durch den NS-Staat nach Böhmen verbracht, wo es bis 1989 unzugänglich hinter dem „Eisernen Vorhang“ lagerte. Erst im Jahr 2011 ist es gelungen dieses großen fränkische Adelsarchive in die Obhut der Staatlichen Bayerischen Archivverwaltung zu bringen.

In Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Nürnberg anlässlich der Rückkehr des Herrschaftsarchives

Veranstalter: Knauf-Museum Iphofen

27.04.2018 21:00 Uhr

Weinfest Rockabend

Freitag, 27.04.2018 21:00 Uhr · Iphofen-Nenzenheim Festzelt

Weinfest Rockabend

Rockabend zum Weinfest im Stadtteil Nenzenheim - Classic Rock Night mit Number Nine (First Generation) und Special Guest

The ultimate classic rock show mit NUMBER NINE - The FIRST GENERATION

Support: unplugged RICHMOND

Veranstalter: Weinfestgemeinschaft Nenzenheim

28.04.2018

Kräuterweinwanderung

Samstag, 28.04.2018 · Iphofen Weingut Mend

Kräuterweinwanderung

Kräuterweinwanderung mit anschließendem Frühlingsmenü von Jörg Hailer in der WeinBergStube mit ausgesuchten Weinen und Live-Cooking des Hauptgangs

Anmeldung erforderlich, Telefon +49 9323 3013

Veranstalter: Weingut Thomas Mend

28.04.2018 20:00 Uhr bis 01.05.2018 20:00 Uhr

Weinfest Nenzenheim

28.04.2018 20:00 Uhr bis 01.05.2018 20:00 Uhr · Iphofen-Nenzenheim Festzelt

Weinfest Nenzenheim

Weinfest im Stadtteil Nenzenheim mit Rockgottesdienst am 1. Mai

Programm:

Freitag, 27. April

  • 21:00 - 01:30 Uhr: Classic Rock Night mit Number Nine (First Generation)

Samstag, 28. April

  • 20:00 - 01:00 Uhr: Eröffnung durch die Weinprinzessin und Partystimmung mit "One & Six" - die Störzelbacher

Sonntag, 29. April

  • ab 11:00 Uhr: Mittagstisch
  • ab 13:30 Uhr: Kaffee und Kuchen
  • 13:30 - 17:30 Uhr: Weinfestnachmittag mit der Blaskapelle Krassolzheim
  • 18:30 - 22:30 Uhr: Weinfestabend mit den Altmannshäuser Musikanten

Montag, 30. April

  • 20:00 - 01:00 Uhr: Weinfestabend mit den "WÜRZBUAM"

Dienstag, 1. Mai

  • 10:00 Uhr: Rockgottesdienst im Weinfestzelt - "Rock mit dem Herrn"
  • ab 11:00 Uhr: Mittagstisch
  • ab 13:30 Uhr: Kaffee und Kuchen
  • 14:00 - 20:00 Uhr: Weinfestausklang mit der Blaskapelle Oberscheinfeld

Ein reichhaltiges Angebot von Weinen für jeden Geschmack aus dem Weinparadies Franken wartet auf Sie.
In der Weinbar gibt es ein ausgezeichnetes Angebot, das zum Probieren und Verweilen einlädt, z.B. 3 Weincocktails

Für das ganze Weinfest gelten die Jugendschutzverordnungen, d.h. Zutritt zum Festgelände am Abend:

  • Jugendliche unter 16 Jahren nur mit Eltern
  • Jugendliche 16 + 17 Jahre bis 24 Uhr ohne Eltern und Erziehungsbeauftragten
  • Jugendliche 16 + 17 Jahre länger als 24 Uhr nur mit volljähriger Begleitperson und Erziehungsbeauftragung(Zettel nicht vergessen)

Hinweis:
Unangemeldete Busse haben am Weinfest keine Einlass!

Platzreservierung
nur übers Internet

Weitere Informationen

Alle Termine anzeigen
Seite speichern
Merkliste wird geladen ...
© Stadt Iphofen 2018